12/09/2017 – Bayern Innovativ - Veranstaltungstipp

Kongress „Intelligente Textilien Smart. Adaptiv. Leuchtend.“

Der Innovationskongress „Intelligente Textilien“ der Bayern Innovativ thematisiert am 16. November das Zukunftspotenzial smarter Hightech-Textilien.

Schlaue Stoffe töten Keime, messen Temperatur und Feuchtigkeit, produzieren Strom, erzeugen Wärme oder retten Menschenleben. Technik und Textil wachsen zusammen. Dieser Trend revolutioniert nicht nur die Textil- und Bekleidungsindustrie. Als neue Funktionsmaterialien gewinnen intelligente Textilien auch in den Bereichen Automotive, Medizin, Protective Wear sowie Sport & Lifestyle, an Bedeutung. Der Innovationskongress „Intelligente Textilien“ der Bayern Innovativ thematisiert am 16. November 2017 in Kempten das Zukunftspotenzial smarter Hightech-Textilien.

Unternehmen wie Adidas, Archroma, Color Textil, Freudenberg, Mazda, Otto Bock Health Care, Südwolle, Trans-Textil, Textilcolor, TWE und Webasto zählen bereits schon jetzt zu den rund 300 erwarteten Teilnehmern.

Branchentreff für Vordenker der Textilszene

Der Innovationskongress „Intelligente Textilien“ bietet mit unterschiedlichen Formaten in der Open Area – Fachausstellung, Diskussionsrunden und Fachvorträgen – einen neuen offenen, interaktiven und kommunikativen Branchentreff für nationale und internationale Vordenker der Textilszene. „In der Textilbranche sind mehr denn je Innovationen gefordert, um die Wettbewerbsfähigkeit zu halten und auszubauen: Mit diesem neuen Kongressformat passen wir uns an diese Anforderungen an, bieten eine Infrastruktur für eine schnellere Initiierung und Realisierung von innovativen, textilen Produkten und ermöglichen ein effizientes und professionelles branchen- und technologieübergreifendes Networking“, so Harwarth.

Der Kongress wird von der Bayern Innovativ GmbH konzipiert und organisiert in Kooperation mit dem Verband der Bayerischen Textil- und Bekleidungsindustrie e.V. Dabei erfährt der Kongress umfassende Unterstützung durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Als Partner sind zudem Verbände, Institutionen und Einrichtungen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland eingebunden – Ziel ist eine Intensivierung der länderübergreifenden Zusammenarbeit der Textilindustrie: Textilverband Schweiz, Smart Textiles Plattform Austria, Fachverband der Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie Österreich, Verband der Südwestdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie – Südwesttextil e.V. und AFBW - Allianz Faserbasierter Werkstoffe Baden-Württemberg e.V. sowie Gesamtverband der deutschen Maschenindustrie e.V.

Die Schwerpunktthemen

Smart Textiles; Funktionelle, adaptive Textilien; Funktionsintegration; Kontaktierung; Energieversorgung

Angesprochene Anwenderbranchen

Automotive; Protective Wear; Sport & Lifestyle; Medizin

Termin

16. November 2017, Bigbox Allgäu, Kempten