09/04/2018 – Blick über den Tellerrand

25 Jahre Quarks

Ranga Yogeshwar´s WDR-Wissenschaftsshow Quarks wird 25 Jahre alt. Das Quarks-Erfolgsrezept: Erkenntnisse aus der Forschung verständlich darstellen.

Im Interview mit dem Göttinger Tageblatt (9.4.2018) sagte der Wissenschaftsjournalist: "Ich teile seine Haltung (Anmerk.: Stephen Hawking), dass Wissenschaft nicht im Elfenbeinturm vor sich hin forschen darf, sondern ihre Erkenntnisse weitergeben und die Gesellschaft einbinden muss. Wir leben in einer Welt, die durch Innovation verändert wird, und deshalb ist es so wichtig diese Brücke zu schlagen. Sonst besteht die Gesellschaft irgendwann nur noch aus Konsumenten, die das Neue nutzen, ohne den Hintergrund zu kennen."

Seine Antwort auf die Frage "Machen Konsum und soziale Medien Menschen denkfauler?"

Ranga Yogeshwar: Die Gefahr ist da. ... Wenn wir als Gesellschaft nicht aufpassen, werden wir irgendwann eingenebelt, von einer Wolke von Scheinfakten, von irrelevanten oder falschen Behauptungen. Am Ende wissen wir gar nicht, was noch glaubwürdig ist."

Ranga Yogeshwar wurde 1959 in Luxemburg als Sohn eines indischen Ingenieurs und einer luxemburgischen Künstlerin geboren.

Seine frühe Kindheit verbrachte er überwiegend in Indien. Nach dem Abitur in Luxemburg studierte er Experimentelle Elementarteilchenphysik und Astrophysik und arbeitete am Schweizer Institut für Nuklearforschung (SIN), am Cern in Genf und am Forschungszentrum Jülich.

Ranga Yogeshwar begann seine journalistische Laufbahn 1983, zunächst bei verschiedenen Verlagen, dann im Bereich Hörfunk und Fernsehen. 1987 wurde er Redakteur beim Westdeutschen Rundfunk Köln und gehört inzwischen zu den führenden Wissenschaftsjournalisten Deutschlands. Seit 2008 arbeitet Ranga Yogeshwar als unabhängiger Journalist und Autor.

Zur Zeit moderiert er die TV Sendungen „Quarks&Co“(WDR) und „Die große Show der Naturwunder“ (ARD) und ist gern gesehener Experte in zahlreichen Talkshows. Seine beiden Bücher "Sonst noch Fragen?" und „Ach so!“ avancierten schnell zu Bestsellern. Sein Engagement in der Wissensvermittlung wurde vielfach ausgezeichnet, so etwa mit der Ehrendoktorwürde der Universität Wuppertal, dem Bundesverdienstkreuz der BRD oder dem deutschen Fernsehpreis und weiteren Ehrungen. Ranga Yogeshwar ist Vater von 4 Kindern und lebt mit seiner Familie in der Nähe von Köln.

"Quarks" hatte am 14.4.1993 Premiere und läuft immer Dienstags um 21 Uhr beim WDR Fernsehen