Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

29/05/2017 – Südwolle Group

Auf Wachstum eingestellt

Um die sich bietenden Wachstumspotenziale in Zukunft effektiv zu realisieren, wurden die strategischen und operativen Managementaufgaben neu verteilt.

Klaus Steger ist in diesem Zusammenhang aus der Geschäftsführung der Südwolle GmbH & Co. KG ausgeschieden, um sich auf die strategische Führung der Dachgesellschaft ERWO Holding AG sowie ihrer beiden Hauptbeteiligungen Südwolle Group und Hoftex Group AG zu konzentrieren. Auch wird er weiterhin seine Aufgaben als Vorstand der Hoftex Group AG wahrnehmen sowie die Verantwortung für die Bereiche HR, Organisation und Einkauf der Südwolle Group beibehalten.

Die Aktien der Erwo Holding AG befinden sich auch weiterhin vollständig im Besitz der Eigentümerfamilie Steger. Die Familie bleibt auch künftig mit Tom Steger als Vorsitzender des Aufsichtsrates der Erwo Holding AG sowie Klaus Steger als Vorsitzender des Vorstands der Erwo Holding AG sowie der Hoftex Group AG unverändert operativ engagiert.

Hierzu betont Klaus Steger: „Mit der Stärkung unserer Führungskompetenz, insbesondere durch die Berufung von Robert Seibold und Stéphane Thouvay in die Geschäftsführung der Südwolle GmbH & Co. KG setzen wir den erfolgreichen Wachstumskurs der vergangenen Jahre konsequent fort. Dabei setzen wir auch im ersten Jahr nach unserem 50-jährigen Jubiläum als Gruppe voll und ganz auf Kontinuität: Zum einen, indem wir erfahrene Manager berufen, die bereits seit vielen Jahren im Unternehmen sind und ihre Fach- und Führungskompetenz in der Gruppe umfassend bewiesen haben. Zum anderen, indem die Familie ihr unternehmerisches Engagement unverändert fortsetzt und so strategische Impulse noch klarer definieren und konsequenter umsetzen kann. Unser erklärtes Ziel ist es, auch weiterhin geschätzter strategischer Partner unserer Kunden zu sein, der sich durch Innovationskraft, Zuverlässigkeit und Produkte in höchster Qualität auszeichnet.“

Führender Hersteller von Kammgarnen

Die Südwolle Group ist ein führender Hersteller von Kammgarnen für Weberei, Rund- und Flachstickprodukte in reiner Wolle und Wollmischungen und umfasst die verschiedenen weltweiten Kammgarnaktivitäten und zugehörigen Unternehmen der Erwo Holding AG. Die Südwolle GmbH & Co. KG mit Sitz in Schwaig ist ein bedeutender Pfeiler der europäischen Aktivitäten der Südwolle Group.

Das Unternehmen wurde 1966 gegründet und feierte im vergangenen Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Heute beschäftigt die Südwolle Group an ihren Produktionsstandorten in Deutschland, Bulgarien, China, Italien, Polen und Rumänien rund 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unter den fünf Primär-Marken Südwolle, Biella Yarn, Yarn in Motion, Richter und Stöhr bündelt die Südwolle Group eine weltweite Produktionskapazität von jährlich 26.000 Tonnen in der Spinnerei, von 12.000 Tonnen in der Färberei und 7.000 Tonnen in der Ausrüstung von Wolle sowie ein breit diversifiziertes Produktangebot, das von in großen Mengen produzierten Standardgarnen bis hin zu kundenindividuell in kleinen Chargen produzierten Garnen reicht.

Seit Herbst 2015 gehören die italienischen Kammgarnproduzenten Safil und GTI zur Südwolle Group, Anfang 2016 kam darüber hinaus der Effektgarnhersteller HF Filati hinzu. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte die Südwolle Group ein Umsatzvolumen von 450 Millionen Euro.

Über die Erwo Holding AG

Die Erwo Holding AG fungiert als Obergesellschaft der Südwolle Group, in der die Kammgarnaktivitäten des Konzerns gebündelt sind, und der Erwo Immobilien und Beteiligungen GmbH & Co. KG, in der die Immobilienaktivitäten betreut werden. Die Erwo Holding AG ist darüber hinaus maßgeblich an der Hoftex Group AG und an Designer Textiles International beteiligt. Die Aktien der Hoftex Group AG werden im m:access Segment der Börse in München gehandelt.