Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

13/07/2018 – Dassault Systèmes

Mehrheitsanteile an Centric Software

Dassault Systèmes und Centric Software wollen künftig gemeinsam die digitale Transformation, Produkteinführungszeit und Innovation für Modefirmen steigern.

Dassault Systèmes hat eine verbindliche Einigung über die Übernahme der Mehrheitsanteile an Centric Software getroffen. Mit dieser Investition will Dassault Systèmes die digitale Transformation von Unternehmen beschleunigen, die nach Lösungen für die zunehmend komplexe Entwicklung von Kollektionen suchen, die sowohl aktuelle Trends als auch die Wünsche von On-Demand-Konsumenten berücksichtigen. Das Marktvolumen hier beträgt mehrere Milliarden US-Dollar.

Mit Sitz in Silicon Valley, Kalifornien, USA, und Büros in 13 Ländern bietet Centric Software ‚Product Lifecycle Management‘-Softwarelösungen für über 600 weltweit bekannte Marken und konnte 2017 eine Wachstumsrate von 60 Prozent, einen Umsatz von 61 Millionen Dollar und einen positiven Reinertrag verbuchen.

Die branchenspezifische kollaborative PLM-Plattform von Centric wird für Warenplanung, Produktspezifikationen, Materialwirtschaft, Produktbeschaffung, Kostenszenarien, Kollektionsmanagement, Kalendermanagement und Qualitätsmanagement eingesetzt und kann auf dem Desktop und auf mobilen Geräten genutzt werden. Das steigert die Effizienz, beschleunigt die Time-to-Market und verbessert die Verkaufs- und Produktmargen.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Dassault Systèmes eine Mehrheitsbeteiligung an Centric Software gegen Bargeld erwerben, die je nach Wahl der Centric Software-Aktionäre zwischen 58 und 69 Prozent betragen wird. Ebenso erfolgt eine Vorauszahlung für den Erwerb der restlichen Anteile in den Jahren 2020 und 2021. Der Gesamtpreis für den Erwerb von 100 Prozent des Eigenkapitals von Centric Software wird vom Umsatzwachstum und der Profitabilität in den kommenden zwei Jahren abhängen und sich zwischen dem Vier- und Sechsfachen des Umsatzes 2019 und 2020 bewegen. Bei der Transaktion war Shearman & Sterling LLP als Rechtsberater für Dassault Systèmes tätig und Union Square Advisors LLC fungierte als exklusiver Finanzberater und DLA Piper als Rechtsberater für Centric Software.