12/02/2015

MG zieht an – Go Textile: Vivienne Westwood kommt nach Mönchengladbach

„Pioniere der Welt in Mönchengladbach“, Vivienne Westwood, 9. Juni 2015, 20 Uhr, Kaiser-Friedrich-Halle

Vivienne Westwood erfand in den 1970er Jahren das berühmte Punk-Design und avancierte zehn Jahre später zur weltweit führenden Couture-Designerin. Als die Institution von Mode „Made in England“ ist sie schon jetzt legendär. Vivienne Westwood, die den Titel „Dame of the British Empire“ trägt, arbeitete aber auch als Gastprofessorin und Lehrbeauftragte für Modedesign an verschiedenen Universitäten. Sie engagiert sich darüber hinaus für zahlreiche politische und literarische Projekte, darunter die Bürgerrechtsorganisation „Liberty“ und Wikileaks. Die Modedesignerin verzichtet zum Wohl von Tieren darauf, in ihren Kollektionen Echtfell zu verarbeiten. Vivienne Westwood ist verheiratet mit dem Tiroler Andreas Kronthaler. Mit ihm leitet sie gemeinsam ihr Unternehmen. Gerade hat sie ihre Biografie vorgelegt.

Der Initiativkreis Mönchengladbach ist stolz, Vivienne Westwood für einen Tag in der Stadt begrüßen zu dürfen. Sie wird vor ihrem Auftritt am Abend in der Kaiser-Friedrich-Halle einen Vortrag vor Studenten des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik im Audimax der Hochschule Niederrhein halten. Im Anschluss führen sie und ihr Mann Andreas Kronthaler eine Diskussion mit dem Publikum. Als Rahmenprogramm am Abend in der Kaiser-Friedrich-Halle organisieren Studenten der Hochschule Niederrhein eine Modenschau.

Vivienne Westwood unterstreicht mit ihrem Kommen die textile Kompetenz der Region Niederrhein, und sie hat den Zeitpunkt ihres Besuchs exzellent gewählt. Eine gute Woche zuvor, nämlich am 28. und 29. Mai, findet die wichtigste und größte textile Nachwuchsmesse im deutschsprachigen Raum statt, die Messe „MG zieht an – Go Textile“.