21/04/2017 – Fespa 2017 Hamburg

Epson zeigt Drucklösungen für Werbetechnik und Textildruck

Anwendungsvielfalt, Qualität und Leistungsstärke sowie Partnerschaft mit Richard Quinn, Shootingstar der internationalen Modeindustrie, im Fokus

Auf der FESPA 2017 (8. – 12. Mai in Hamburg, Stand A1-D45) stellt Epson die Flexibilität und Effizienz seiner neuesten SureColor SC-S Eco-Solventsysteme sowie SC-F Farbsublimations- und Textildrucker vor. Darüber hinaus arbeitet Epson mit dem Textil- und Modedesigner Richard Quinn zusammen, Gewinner des internationalen H&M Design Awards 2017. Er hat speziell für die FESPA eine Sonderschau entworfen, die auf unterschiedlichen Dekoren und Modeartikeln am Epson Stand A1-D45 präsentiert wird.

SureColor-Modelle

Epson wird in Hamburg sechs verschiedene SureColor-Modelle im Einsatz zeigen. Alle Geräte wurden entwickelt, um Druckdienstleistern eine große Auswahl verschiedener Systeme anzubieten, die allen Ansprüchen hinsichtlich Qualität, Betriebskosten, Vielfalt, Leistung, Bedienkomfort und dem Potenzial Erträge zu steigern gerecht werden. Zu den Messehighlights gehört der 64-Zoll SureColor SC-S80600, der mit insgesamt zehn Farben arbeitet. Dieser Drucker nutzt UltraChrome GS3-Tinten, darunter Rot, Weiß und Metallic, beispielsweise für die genaue Reproduktion von CI-Farbvorgaben. Darüber hinaus bietet er eine ausgezeichnete Druckqualität selbst auf günstigem monomerem Vinyl.

Der Farbsublimationsdrucker SureColor SC-F9200 bietet zwei Hochleistungs-Tintenzuführsysteme für lange, ununterbrochen laufende Druckaufträge: Dabei druckt diese Maschine mit einer Auflösung von bis zu 720 x 1.440 dpi und einer Geschwindigkeit von knapp über 100 Quadratmeter pro Stunde (max.). Mit ihr profitieren Anwender bei der Produktion langlebiger, hochwertiger Soft-Signage-Produkte und Textilien von sehr niedrigen Herstellungskosten pro Quadratmeter. Daneben zeigen die Unternehmen Onyx und Caldera ihre neusten RIP- und Front-End Management-Lösungen.

Zusammenarbeit mit Richard Quinn

Textil- und Modedesigner Richard Quinn, Gewinner des internationalen H&M Design Awards 2017, nutzt verschiedene Produktionsmittel, darunter die SureColor Tintendrucker von Epson, um seine farbenfrohen Designs auf Textilien und Mylarfolie für seine Haute Couture-Damenkollektion zu drucken. Er hat speziell für die FESPA eine Sonderkollektion entworfen, die auf unterschiedlichen Dekors und Modeartikeln am Epson Stand vorgestellt wird.

Frank Schenk, Head of Professional Graphics & Industrial Printing: „Unsere Geräte sind einzigartig, das werden wir auf der FESPA unter Beweis stellen. Die Branche erwartet, hochwertige Produkte zu einem günstigsten Preis zu produzieren und da kommen unserer SureColor-Drucker zum Einsatz, denn sie sind unschlagbar, wenn es um Qualität, Produktivität, Vielseitigkeit, Effizienz beim Tintenverbrauch und Betriebskosten geht. Anhand eines Kostenrechners können Besucher zudem genau berechnen, wie hoch die Produktionskosten verschiedener Produkte auf unterschiedlichen Trägermaterialien und Untergründen sind.“