30/01/2017 – Weißensee Kunsthochschule Berlin

„Kann Mode queer sein?“

Der Reiz der Grenze - ein öffentlicher Vortrag im Rahmen des Hauptseminars Modetheorie/Modesoziologie mit Gertrud Lehnert (Prof. Dr.) und Maria Weilandt

Gertrud Lehnert (Prof. Dr.) lehrt Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft sowie Kultur- und Modewissenschaft am Institut für Künste und Medien der Universität Potsdam. Maria Weilandt ist akademische Mitarbeiterin am Institut für Künste und Medien der Universität Potsdam.

Das Kombinieren von Kleidern, Accessoires und Stilen ist längst zur modischen Norm geworden und Unisex zum Trend urbanen Mode-Designs. Lässt sich das Konzept von Queerness angesichts der unentwegten Normierungen des Modesystems also überhaupt auf Mode beziehen? Wenn das Handeln mit Artefakten und Stilen ständig Bedeutungen verschiebt und neu konstituiert, hat es dann vielleicht auch das Potential, Gender- und andere Codes uneindeutig zu machen und in Bewegung zu bringen?

Eintritt frei. Gäste willkommen!

weißensee kunsthochschule berlin, Bühringstraße 20, 13086 Berlin 

Weitere Infos finden Sie HIER

Zum Thema ist auch ein Buch mit selbem Titel erschienen.

Gertrud Lehnert / Maria Weilandt (Hg.) Ist Mode queer? Neue Perspektiven der Modeforschung

Print, 29,99 € 10/2016, 224 Seiten, kart., zahlr. Abb., ISBN 978-3-8376-3490-7

E-Book (PDF), 26,99 € 10/2016, 224 Seiten, ISBN 978-3-8394-3490-1