25/04/2017 – Dyneema

Stone Island weckt Begehrlichkeiten

Zweite Auflage der Prototype Research Series, limitierte Editionen aus dem Native-Projekt: Series 02 Garment Dyed Dyneema aus Materialien und Behandlungen der Zukunft

Die Wendejacke "Series 02 Garment Dyed Dyneema" besteht aus Materialien und ist mit Behandlungen gefertigt, die aus der Forschung und Entwicklung stammen und noch nicht industriell eingesetzt werden. Die Wendejacke ist aus der robustesten und langlebigsten leichten Faser der Welt gefertigt. Das elastische Dyneema Kompositgewebe ist ultraleicht und trotzdem extrem strapazierfähig und besticht durch verbesserte Riss-, Loch- und Abriebfestigkeit.

Innovative Ready-to-dye-Version

Stone Island hat eine Ready-to-dye-Version entworfen, die mit einer exklusiven Leistungs-Membran mit einem ultraleichten Futter aus Nylon Tela kombiniert ist. Die Kleidungsstücke werden per Hand geschnitten und genäht und der Saum wird gänzlich per Hand mit Dyneema verstärkten Bändern verschweißt.

Bevor die Jacken am Stück gefärbt werden können, muss eine Woche vergehen, damit die Bänder richtig polymerisiert werden können. Entweder wird die Seite mit Dyneema außen getragen oder die Seite mit dem ultraleichten Nylon Tela, die die Färbung, genau wie alle anderen Bestandteile der Jacke aus Nylon, annimmt. Die im Stehkragen verstaubare Kapuze kann ebenfalls beidseitig getragen werden. Die größtenteils handwerkliche Verarbeitung macht jedes Kleidungsstück zu einem unnachahmlichen Unikat.

Die limitierten Jacken – 2 Serien mit je 50 Exemplaren – werden anschließend mit 50 Farbrezepturen im Stone Island Colour Laboratory stückgefärbt.

Exklusiv erhältlich auf stoneisland.com und stoneisland.co.uk ab Mittwoch, 26. April 2017, 16 Uhr.

 

Das Video dokumentiert die Orte, an denen das Projekt zum Leben erweckt ist. Die Reise beginnt in der Dyneema Produktionsstätte in Arizona, wo die Faser zu einem nicht gewebten Stoff wird. Dann in Italien im Stone Island Headquarter in Ravarino, in der Nähe von Modena, wo die Jacke hergestellt und dem Färbeprozess im Farblabor unterzogen wird.

Schließlich die Installation während der Milano Design Week 2017. Zum Video geht es HIER