05/01/2016

VDMD: Wir wollen modische Begehrlichkeiten wecken

Mode anbieten und in Szene setzen, das wünschen sich die im VDMD organisierten Designerinnen und Designer vom Handel. Und sie liefern entsprechend dazu kreative Mode, wie die hier vorgestellten Beispiele eindruckvoll unter Beweis stellen. Anlässlich seines 30jährigen Jubiläums hatte der VDMD nach Berlin geladen und gleichzeitig eine aufsehenerregende Kampagnenoffensive gestartet. Auf der Jubiläumsveranstaltung sorgte die Modenschau für große Begeisterung bei den mehr als 300 Gästen. Eine Auswahl der gezeigten Kollektionen stellen wir auf textile network ins Rampenlicht.

Show all images

Heidi Beck lässt in ihrem kleinen aber sehr exklusiven Atelier Creationen, größtenteils aus Strick, entstehen, die durch eine ausgefeilte Technik und sorgfältigste Ausarbeitung einzigartig sind in der Modewelt. Anzutreffen nur noch im Haute Couture-Bereich. Jeder Schritt wird von der Entstehung an sorgfältig überwacht. Beginnend mit dem charakteristischen glänzenden Viscose-Garn, das speziell gefärbt wird, und danach das Stricken auf Handstrickapparaten zu hochwertigen, auf Figur gearbeiteten Modellen. Auch Accessoires wie Knöpfe, Stickereien oder Strass- und Paillettenmuster entstehen in Handarbeit im eigenen Atelier. Körperformen werden an den richtigen Stellen hervorragend zur Geltung gebracht. Einige Modelle werden individuell im Siebdruckverfahren bedruckt. Verwendet werden auch andere außergewöhnliche Materialien, wodurch ein interessanter Mix der verschiedenen Werkstoffe entsteht. Das Ergebnis ist glamouröse, hautenge, zeitlose Eleganz für alle Jahreszeiten. Hauptsächlich Abendmode - perfekt für grosse Galas. Ein anderer Vorteil ist die Verwandelbarkeit in originelle, einzigartige und immer sehr feminine Tagesmode. Einige Modelle sind kombinierbar mit Jeans und anderen sportlicheren Outfits. Es ist eine Mode für vielseitige Frauen, die sich von romantisch zu frech und zurück zu sexy verwandeln möchten.