Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

08/01/2018 – Curt Bauer

Mit Super-Damast zur „Heimtextil“

Die Traditions-Damastweberei Curt Bauer stellt in Frankfurt eine neuartige Luxusbettwäsche-Kollektion mit dem Titel „CB 1882“ vor.

„Mit dieser Kollektionsbezeichnung verweben wir sozusagen die bis ins Gründungsjahr unserer Firma 1882 reichende Tradition mit höchstem Anspruch an Design und Jacquard-Webkunst der Gegenwart“, so Geschäftsführer Gert Bauer. „Wir fertigen aus hochfeinen Baumwollgarnen sehr feingliedrige, dezent gemusterte Gewebe von besonders angenehmer Griffigkeit. Auch farblich orientieren wir uns mit Pastell-Tönen an der modernen Klassik.“

Bereits zum 27. Mal in Frankfurt mit dabei

Das Unternehmen stellt 2018 bereits zum 27. Mal auf der „Heimtextil“ aus, zu der die Messe Frankfurt vom 9.-12. Januar nahezu 3.000 Aussteller aus mehr als 56 Ländern erwartet. Schwerpunkt der Präsentation von Curt Bauer sind wiederum hochwertige Damast-Erzeugnisse für Bett und Tisch, darunter eine eigenständige Kinder-Kollektion.

Die Damaste werden ergänzt um optisch passende Accessoires wie Morgenmäntel und Plaids (Decken) aus Kaschmir-Seide, sodass die Fachhändler ihren Kunden eine stimmige Life-Style-Markenwelt von „curt bauer“ offerieren können. Prominentes Beispiel dafür ist das Luxus-Kaufhaus KaDeWe in Berlin.

Das von Gert Bauer und seinem Bruder Michael Bauer in vierter Generation geführte Familienunternehmen zählt 135 Mitarbeiter und zehn Auszubildende. Die Firma verfügt über eine modern ausgestattete Weberei sowie über eine eigene Textilveredlung.

Mehr als 60 Prozent des Jahresumsatzes von rund 18 Mio. EUR erwirtschaftet das Unternehmen auf Auslandsmärkten. Wichtige Exportländer für die Heimtextilien sind Österreich, China, Japan, Russland sowie arabische Staaten. In afrikanischen Ländern wie Mali, Mauretanien, Nigeria oder Senegal hingegen sind die speziell veredelten Damaste für die Herstellung der traditionellen Boubou-Gewänder sehr begehrt, zumal der Hersteller jeweils landestypische Anforderungen an Aussehen und Beschaffenheit berücksichtigt.

Weitere Wachstumsmärkte im Blick

Da sowohl Heimtextilien als auch Afrika-Damaste als vergleichsweise krisenanfällige Sortimente gelten, hat die Curt Bauer GmbH zielgerichtet Produkte für den Wachstumsmarkt der Technischen Textilien entwickelt, darunter Laderaumabdeckungen und Faltenbalge für Automobile, Thermo-Isolationsgewebe für Kühlaggregate und Textilien für Passagierflugzeuge.