10/03/2017 – MHZ Hachtel

Optische und technische Neuheiten

Mit neuartigen Beschattungen und Engagement in Sachen Umweltschutz startet MHZ in die neue Saison.

MHZ Hachtel präsentiert ein neues Hafttextil - Squid. Das Material ist aus hochwertigen Polyestergarnen gewebt und wird in Belgien hergestellt. Es ist verfügbar in den fünf Farbnuancen Chalk, Bone, Oak, Ash und Rock. Squid ist ein selbstklebender Stoff und wird ohne komplizierte Aufhängungssysteme und ohne Bohren oder Schrauben auf die Fensterscheibe angebracht und kann bei Bedarf wieder abgelöst werden. Durch die Zertifizierung "schwer entflammbar" B1 und M1 findet Squid auch im Objekt-Bereich seinen Einsatz. Das Hafttextil ist auf UV-Beständigkeit nach QUV-text ISO 4892-3 (2006 getestet. Es kann außerdem problemlos in Feuchträumen wie Badezimmern, Waschküchen und Küchen verwendet werden.

Die Kollektion Plissee-Vorhänge wurde ergänzt. Mit einer neuen Technik wird das Durchhängen der Profile bei frei verschiebbaren gespannten Plissee-Anlagen verhindert. Es können Anlagenbreiten bis 180 Zentimeter realisiert werden, bei denen es zu keinem Durchhang der Profile kommt. Das neue Plissee-Modell mit Akku-Funk-Antrieb und Fuink-Handsender ergänzut die Produkt-Reihe der MHZ-Akku-Anlagen.

Neu ist auch ein gespannter Plissee-Vorhang mit zwei Behängen, die frei verschiebbar und somit unabhängig voneinander bedient werden können. Plissee-Modelle in dieser Art erfordern eine erhöhte Schnurspannung, wodurch es zu einem Lichtspalt zwischen den zusammenlaufenden Profilen kommen kann. Allerdings nicht bei MHZ. Standardmäßig eingebaute Magnete in den Bedienschienen verhindern diesen Lichtspalt.

Eine neue, freihängende Anlage mit einer Bedienung direkt am Profil überzeugt durch die Einfachheit und ist beim Thema Kindersicherheit einsetzbar. Auch im Bereich Plissee-Sonderformen gibt es einige Produktverbesserungen. Möglich ist zum Beispiel, die gesamte gespannte Slope-Anlage bis in die Schräge zu bedienen. Neue, bedienbare Plissee-Techniken für Halb- und Viertelskreis sind außerdem erhältlich.

Mit einer neuartigen Idee trägt MHZ künftig verstärkt zum Thema Umweltschutz bei. Denn: Umweltverschmutzung durch Plastikmüll in den Ozeanen ist leider ein weltweit massives Problem. MHZ Hachtel verwandelt am Meeresstrand angeschwemmten Plastikmüll in Rollos und Flächenvorhänge. Die Gewebequalität Greenscreen Sea-Tex besteht zu 50 Prozent aus recyceltem Ozeanmüll. Der gesammelte Plastikmüll wird in Recyclingfirmen vor Ort zu einem sortenreinen Granulat verarbeitet, daraus entsteht ein Garn, dass in einer Weberei als Schussfaden für das Gewebe Greenscreen Sea-Tex eingesetzt wird. Die textile Optik, die leichte Melange-Struktur sind besondere Merkmale. Greenscreen Sea-Tex ist schwer entflammbar, halogen- und PVC-frei und ist mit den Labeln Oeko-Tex-Standard 100 und der Greenguard-Zertifizierung ausgezeichnet.

Mehr Informationen zum Thema Sonnenschutz finden Sie in Textile Network 3-4.