15/09/2016 – Trevira / Mattex & Ammann

Neue Matratzen für den Objektbereich

In Zusammenarbeit mit dem Faserhersteller Trevira entwickelte Mattes & Ammann verschiedene Warenqualitäten für Matratzenbezugsstoffe.

Zudem erweiterte das Unternehmen seine Produktpalette für dieses Segment um eine Kollektion aus Trevira CS für den Objektbereich.

Im Hotelbereich, in Krankenhäusern, Pflegeheimen gehören schwer entflammbare Gardinen-, Deko- und Möbelstoffe aufgrund von Brandschutzvorschriften mittlerweile zum etablierten Standard. Aber auch der Einsatz von flammhemmenden Matratzenbezügen trägt zur Verbesserung des vorbeugenden Brandschutzes bei.

Das neue Sortiment enthält derzeit drei Qualitäten in verschiedenen Grammaturen und in Flächengewichten von 230 bis 365 g/qm. So kann der Bezug dem unterschiedlichen Aufbau und dem gewünschten Gewicht der Matratze angepasst werden. Unterschiedliche Optiken bieten eine zusätzliche Auswahlmöglichkeit und zeigen die Bandbreite der Stoffkonstruktionen auf. Alle neu entwickelten Qualitäten haben eine Markenfreigabe für Trevira CS.

In Zusammenarbeit mit Werkmeister in Henstedt-Ulzburg, Hersteller hochwertiger Matratzen, führte Mattes & Ammann außerdem die komplette IMO-Zertifizierung für den Schifffahrtbereich (sowohl Modul B als auch Modul D) durch, so dass diese Matratzen für den maritimen Bereich und damit für den Einsatz auf Kreuzfahrtschiffen und Yachten geeignet sind. Auch der Matratzenhersteller Breckle in Weida hat ein Sortiment an Matratzen für die Seeschifffahrt, den Objektbereich sowie für Justizeinrichtungen im Portfolio und wird für die Bezüge künftig Trevira CS Stoffe aus der Mattes & Ammann Kollektion einsetzen.