24/10/2016 – Saltex

High Tech-Textilien auf dem Vormarsch

Am 5. und 6. Oktober 2016 feierte die Community-Plattform Saltex im Messequartier in Dornbirn ihre Premiere.

Show all images

Die Fachmesse zeigte eindrucksvoll, welchen Stellenwert Smart Textiles und Faserverbundstoffe in der Zukunft einnehmen werden. Zwei Tage lang präsentierten 63 namhafte Unternehmen, Einrichtungen und Institutionen aus der gesamten Wertschöpfungskette, was die Zukunft im textilen Bereich bereithält. Die Messeleitung zieht eine positive Bilanz: „Wir sind mit den Rückmeldungen zur Saltex mehr als zufrieden, unsere Erwartungen wurden übertroffen“, so Geschäftsführer Daniel Mutschlechner.

Insgesamt besuchten rund 900 Fachbesucher aus 13 verschiedenen Ländern wie etwa Türkei, Belgien, Portugal, Schweden, Litauen oder Turkmenistan die Premierenveranstaltung in Dornbirn. Auch Vertreter von Unternehmen wie BMW, Skinfit, Uvex oder Edelrid machten sich ein Bild der Saltex.

Ideengenerierung und Netzwerk im Vordergrund

„Ein Ziel der Saltex war es, die verschiedensten Protagonisten aus der textilen Wertschöpfungskette, von der Faser bis zur industriellen Fertigung, zusammenzubringen. Es sollten Ideen geniert, Netzwerke ausgebaut und Visionäre zusammengebracht werden“, erklärt die Projektleiterin Katharina Schulz. „Gespräche mit Ausstellern und Besuchern bestätigten uns, dass wir damit den richtigen Kurs eingeschlagen haben.“ Günter Grabher, von der Smart-Textiles Plattform Österreich und Mitinitiator der Saltex zeigte sich mit dem Verlauf der Messe ebenfalls zufrieden: „Wir führen laufend Gespräche mit den richtigen Besuchern, viele davon auch aus dem Ausland, die gezielt zur Saltex gekommen sind. “

Fachsymposium als zentrales Element

Parallel zur Saltex fand an beiden Tagen das 5. Smart-Textiles Symposium statt. 20 Redner referierten über die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Smart Textiles sowie Faserverbundstoffe und präsentierten den über 150 Teilnehmern, mit welchen technologischen Neuerungen in den nächsten Jahren zu rechnen ist. Die Themen reichten von Smart Textiles in der Energiespeicherung, integrierter Sensorik, Carbon Composites, Automatisierung und Textilbewehrung in der Bautechnik bis hin zur Medizintechnik.

Zahlreiche Highlights begleiteten die Community-Plattform. Beim Schwerpunkt Forschung präsentierten Institutionen auf einer gemeinsamen Fläche Exponate, Prototypen und aktuelle Forschungsergebnisse. Die B2B Kooperationsbörse förderte aktiv den Austausch zwischen den Besuchern und Ausstellern, die Firma Schoeller präsentierte erstmals in Österreich das Concept Car Σtos der Schweizer Ideenschmiede Rinspeed und die Firma Wolford bot exklusive Führungen durch ihren Hauptsitz in Bregenz an. Die Österreichische Clusterkonferenz, die am 5. Oktober stattfand sowie ein Nanotechnologie-Workshop, am 6. Oktober waren weitere Schwerpunkte.

Fortsetzung in zwei Jahren

Die nächste Saltex findet in zwei Jahren, im September 2018 statt. „Nach der erfolgreichen Erstveranstaltung haben wir viel dazu gelernt“, resümiert Katharina Schulz. „Wir wissen nun, dass ein Format wie die Saltex in dieser Region genau richtig platziert ist. Sowohl was die Aussteller, als auch die Besucher betrifft. 2018 werden wir die Zusammenarbeit mit dem Dornbirn-MFC ausbauen und die Synergien noch mehr ausschöpfen. Zudem wird die Saltex noch internationaler werden.“