12/05/2015 – FESPA 2015

European Sign Expo

Bei der European Sign Expo, die parallel zur FESPA 2015 (18.-22. MAi 2015, Köln) stattfindet, werden Geräte, Software, Materialien und Systeme für Werbetechnik, Zubehör und Befestigungssysteme, Profilbuchstaben, Leuchtanzeigen, dimensionale Beschilderung, Gravur- und Ätzverfahren präsentiert. Sie ist ein Pflichttermin für alle, die im Bereich der nicht gedruckten Beschilderung tätig sind. Im Sign Hub (Halle 7, Stand M115) finden Präsentationen von bekannten Fachleuten sowie Podiumsdiskussionen statt. Außerdem werden Seminare zur digitalen und traditionellen Beschilderung angeboten.

Die Ausstellungsfläche der dritten European Sign Expo 2015, die vom 18. bis 22. Mai 2015 auf dem Koelnmesse-Gelände (Köln, Deutschland) parallel zur FESPA 2015 Global Expo stattfindet, wird wohl um 48 % größer sein als bei der Messe 2013. Zu den Ausstellern gehören BG Reklam, Domino Sign, LEDDEX, SloanLED, Vivalyte und viele weitere Unternehmen, die auf dieser Fachmesse Geräte, Software, Materialen und Systeme für Werbetechnik, Zubehör und Befestigungssysteme, Profilbuchstaben, Leuchtanzeigen, dimensionale Beschilderung, Gravur- und Ätzverfahren präsentieren werden.

Im Sign Hub (Halle 7, Stand M115) auf der European Sign Expo 2015 werden auch Fachseminare zu digitaler und traditioneller Beschilderung abgehalten. Zu den Seminaren zählen Traditional Sign Painting (Traditionelles Herstellen/Malen von Schildern), ein Workshop mit Sam Roberts von Better Letters, dem Experten für handgemalte Schilder, Sign Tech Time, eine Podiumsdiskussion mit der Unternehmensberaterin Sophie Matthews-Paul sowie Global print trends with a focus on signage (Globale Trends in der Druckindustrie mit Schwerpunkt auf der Werbetechnik), eine Veranstaltung unter der Leitung von Dr. Sean Smyth von Smithers Pira, der branchenweit führenden Forschungsgesellschaft.

Auf dem Veranstaltungsprogramm stehen auch Exploring the threats to the traditional signmaker (Risiken für traditionelle Schilder- und Reklamehersteller) mit James Matthews-Paul, Herausgeber der Fachzeitschrift Output, und eine Diskussion über UK signmaking regulations (Vorschriften in Großbritannien für die Schilder- und Werbetechnik) mit David Catanach, Director der British Sign & Graphics Association. Darüber hinaus wird es jeden Tag ein Diskussionsforum unter dem Motto Ask the Experts (Fragen an Experten) geben, das von Bryan Meszaros, Managing Director von Openeye Global, einem Unternehmen für visuelle Design- und Medienstrategie, moderiert wird. Dieses spezielle Diskussionsforum gibt Besuchern und Ausstellern die Gelegenheit, mit Branchenexperten über Themen rund um die digitale Beschilderung zu sprechen.

Roz McGuinness, Divisional Director der European Sign Expo, erklärt: „Die Tatsache, dass die Ausstellungsfläche bei der European Sign Expo 2015 um fast 50 % größer als bei der letzten Global Expo 2013 sein wird, ist ein Beleg für die zunehmende Anzahl von Ausstellern aus der Schilder- und Werbetechnikbranche. Seit ihrer Einführung 2013 in London ist diese Fachmesse enorm gewachsen. Zu unserer großen Freude stößt sie nicht nur bei den damaligen, sondern auch bei vielen neuen Ausstellern auf reges Interesse. Da die European Sign Expo parallel zur FESPA 2015 stattfindet, können sich die Messebesucher von den Überschneidungen zwischen dem Großformatdruck und dem Signage-Bereich überzeugen. Dadurch wird auch deutlich, wie sich zwei Messen ideal ergänzen und gegenseitig noch aufwerten können.“