17/03/2016

100 Jahre Gesamtmasche: Erstmals führt mit Silvia Jungbauer eine Frau die Verbandsgeschäfte

Die Mitglieder des Gesamtverbands der deutschen Maschenindustrie – Gesamtmasche e. V. – haben Silvia Jungbauer zur neuen Hauptgeschäftsführerin ernannt. Die 44-jährige Diplom-Volkswirtin ist bereits seit 2009 für Gesamtmasche tätig. 

Seit 2010 war Silvia Jungbauer bereits stellvertretende Hauptgeschäftsführerin. Nun folgt sie Dr. Markus H. Ostrop nach, der den Verband Ende August vergangenen Jahres verlassen. Seither leitet sie den Verband kommissarisch. „Frau Jungbauer besitzt hervorragende Branchenexpertise und kennt die Themen, die uns bewegen. Sie ist international erfahren und unseren Mitgliedern bestens bekannt“, kommentiert Gesamtmasche-Präsidentin Martina Bandte die einstimmige Wahl. 

„Das Vertrauen der Mitglieder stärkt mir den Rücken für meine neuen Aufgaben“, sagt Silvia Jungbauer. Wir haben uns für die Zukunft hohe Ziele gesteckt und wollen Beratung und Service weiter optimieren. Gesamtmasche soll gleichzeitig starkes Sprachrohr und Plattform für die Branche sein.“ Jungbauer verfügt über langjährige Verbandserfahrung. Bevor sie zu Gesamtmasche wechselte, leitete sie gut neun Jahre das Ressort Außenwirtschaft und Europapolitik des Gesamtverbandes textil+mode in handelspolitisch bewegter Zeit des Textilquotenabbaus, der EU-Osterweiterung und neuer Freihandelsbeziehungen. 

Der Gesamtverband der deutschen Maschenindustrie e. V. (Gesamtmasche) vertritt die Interessen der deutschen Hersteller von gestrickter und gewirkter Mode, Dessous und Maschenstoffen auf nationaler und internationaler Ebene.