08/09/2016 – STFI

Projekt Futuretex ist „Ausgezeichneter Ort“ im Land der Ideen 2016

Futuretex wurde von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der „Deutschen Bank“ im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016 prämiert.

Ausgezeichnet wurden 100 zukunftsweisende Ideen, die die Potenziale von Nachbarschaft im Sinne von Gemeinschaft, Kooperation und Vernetzung nutzen und so einen gesellschaftlichen Mehrwert zur Lösung von gegenwärtigen oder künftigen Herausforderungen schaffen. Das Projekt Futuretex wird im Rahmen des Programms „Zwanzig20 – Partnerschaft für Innovation“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. 180 Partner aus 14 Bundesländern arbeiten in unterschiedlichen Forschungsvorhaben an der Entwicklung einer zukunftsfähigen deutschen Textilwirtschaft zusammen. Am 23. September 2016 um 11 Uhr findet am Sächsischen Textilforschungsinstitut e.V. die offizielle Preisverleihung statt. Als tragende Säule der deutschen Textilwirtschaft liegt der Fokus dabei auf den wertschöpfungsintensiven Segmenten der Technischen Textilien. Diese fordern eine hohe F&E-Kompetenz und ermöglichen eine starke Differenzierung durch Innovation gegenüber dem Wettbewerb. Ziel des Projekts ist der Ausbau einer Spitzenposition in den Technischen Textilien bis 2025 sowie die Festigung von Deutschland als Weltmarktführer im Textilmaschinenbau 2020. „Die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbes haben gezeigt, dass in Gemeinschaft, Partnerschaft und Zusammenarbeit das Geheimnis von Erfolg liegt. … Ihre ausgezeichneten Projekte machen Mut und sind ein Beleg für lebendige Nachbarschaft in all ihren Facetten“, gratuliert Jürgen Fitschen, Mitglied des Präsidiums des Deutschland – Land der Ideen e.V.

Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI) und Vorsitzender des Deutschland – Land der Ideen e.V., ergänzt: „Angesichts komplexer Herausforderungen wie Globalisierung oder Migration müssen wir künftig in allen Feldern noch stärker auf Vernetzung und Kooperation setzen. Die ,Ausgezeichneten Orte‘ im Land der Ideen leisten einen wichtigen Beitrag, gemeinsam Wege für die Zukunft zu finden.“ Von 1000 eingegangenen Bewerbungen ist damit auch das Projekt Futuretex Vorbild einer offenen, innovativen und starken Gesellschaft in Deutschland.

Über „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank

„Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den BDI. Die Deutsche Bank ist seit 2006 Partner und Nationaler Förderer des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Ziel ist es, Innovationen aus Deutschland im In- und Ausland sichtbar zu machen und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken.

Über das Forschungsprojekt Futuretex

Das Projekt Futuretex ist ein Gewinner im Programm „Zwanzig20 – Partnerschaft für Innovation“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Bis 2019 arbeiten wissenschaftliche Einrichtungen, Unternehmen und Verbände an der Entwicklung wesentlicher Bausteine eines Zukunftsmodells für Traditionsbranchen. Futuretex wird eine Vorreiterrolle zum Kompetenzpool mit branchenübergreifender Ausprägung einnehmen. Der Kompetenz-pool Futuretex hat die Aufgabe, Ressourcen themenspezifisch zu bündeln, um so effektiver und effizienter disruptive Innovationen zu entwickeln und zu vermarkten. Vier Basisvorhaben – Smart Factory, Mass Customization, Open Innovation und Arbeitswelt 4.0 – bilden die Grundlage der weiteren Arbeit in fünf Handlungsfeldern. Diese stellen Open-Source-Plattformen, visionären Use Cases, partnerschaftliche gemeinsame Ressourcennutzung, Aus- und Weiterbildungskonzepte und neue Geschäftsmodelle in den Fokus.