16/07/2018 – Kerry Logistics Germany

Weitere Zusammenarbeit mit Continental

Kerry Logistics Network Limited, Asiens führender Logistikdienstleister, hat erneut den Zuschlag für einen Vierjahresvertrag mit Continental erhalten.

Kerry Logistics Germany wird somit in den kommenden Jahren den internationalen Reifenexport per Seefracht abwickeln, ebenso wie die Rohmaterialbeschaffung des Technologieunternehmens – hauptsächlich beim Export aus Asien zu Produktionsstätten in der ganzen Welt. Geleitet durch ein Global Key Account Management Team in Bremen, bietet Kerry Logistics Continental maßgeschneiderte Logistiklösungen für optimierte Lieferketten.

Reifenproduktion braucht Rohmaterialien aus Asien

 Das Bremer Team arbeitet bereits seit über 25 Jahren für Continental und managt ein stetig wachsendes Frachtvolumen. Das starke Netzwerk von Kerry Logistics in Asien und das Key Account Management in Deutschland sind wichtige Faktoren für die Sicherstellung einer reibungslosen Beschaffungslogistik. Für die Reifenproduktion ist eine Reihe verschiedener Rohmaterialien erforderlich, wie etwa Natur- und Synthesekautschuk, Industrieruss, Stahlkord und unterschiedliche Chemikalien. Diese Rohmaterialien werden unter anderem aus China, Thailand, Japan, Malaysia, Indonesien und Indien beschafft.

Weltweites Netzwerk unterstützt Conti´s Wachstumsstrategie

 „Wir freuen uns sehr über die Fortsetzung unserer Zusammenarbeit mit Kerry Logistics“, sagte Jorge Almeida, Senior Vice President Rubber Division Purchasing & Corporate Indirect Materials bei Continental. „Das weltweite Netzwerk unterstützt unsere Wachstumsstrategie und den weiteren Ausbau unseres internationalen Geschäfts. Das Team in Bremen bietet individuelle Logistiklösungen, die auf die Anforderungen unserer Lieferkette abgestimmt sind sowie unsere Beschaffungslogistik und Exportaktivitäten in vielen Ländern weiter verbessert.“

 Das operative Team für Continental ist inzwischen auf 40 Logistikexperten angewachsen. Es agiert als Control Tower, um die globalen Transportdienstleistungen und Abläufe entlang der Lieferkette weiter zu optimieren und liefert die globalen Kennzahlen für die erbrachten Dienstleistungen zur kontinuierlichen Bewertung des Service Levels.

Frachtvolumen um 10 Prozent gestiegen

Mit dem Transport der Rohmaterialien von Asien nach Westeuropa zeichnet Kerry Logistics für einige der wichtigsten Transportrouten von Continental verantwortlich. In den letzten Jahren ist das Frachtvolumen um gut 10 Prozent gestiegen. Heute arbeitet Kerry Logistics für Produktionsstätten von Continental in 13 Ländern und managt dabei nicht nur die Transportdienstleistungen, sondern übernimmt zum Teil auch die Zollabwicklung. Überdies ist Kerry Logistics auch im Bereich Lagerhaltung und Distribution für die Continental-Division Reifen in China und den Vereinigten Arabischen Emiraten tätig.

Kerry Logistics bietet maßgeschneiderte flexible Lösungen

 Ronnie Kempf, Geschäftsführer für Deutschland und die Schweiz bei Kerry Logistics, sagte: „Als einer der weltgrößten Reifenhersteller ist Continental ein Unternehmen, das in seine Rolle als Innovator und Motor für Veränderungen in seiner Branche investiert. Seit vielen Jahren bieten wir Continental maßgeschneiderte flexible Lösungen, die auf die spezifischen Logistikanforderungen des Unternehmens abgestimmt sind. Unser Ziel ist stets, neue Optionen zu entwickeln und Lösungen noch wettbewerbsfähiger zu machen, um den sich ändernden Anforderungen unseres langjährigen Kunden gerecht zu werden.“