06/03/2017 – Wegweisende Weiterentwicklungen für die Vliesstoffindustrie

Index 2017: GKD

Die technische Weberei GKD - Gebr. Kufferath AG präsentiert neuentwickelte, gewebte Bänder für die Vliesformierung, -verfestigung und -trocknung.

Show all images

Erstmals stellt GKD außerdem Spiralbänder aus eigener Fertigung vor. Abgerundet wird der Auftritt mit Filtermedien aus Metallgewebe für die Polymerfiltration sowie Anblassieben.

Als Weltmarktführer für technische Gewebe ist GKD zum siebten Mal auf der Index mit einem attraktiven Produktspektrum für die Vliesstoffindustrie vertreten. Zahlreiche Referenzen namhafter Kunden aus dem In- und Ausland belegen die Effizienz der hier gezeigten Lösungen.

Spunlaid-Vliesformierung: Höchstleistung aus dem Stand

Highlight zum GKD-Messeauftritt in Genf ist das neuentwickelte Formierband Conductive 7690 für die Spinnvliesproduktion. Ohne vorheriges Anschleifen wird beim Bandwechsel in kürzester Zeit die Produktionsgeschwindigkeit erreicht. Die raue Bandstruktur in Umlaufrichtung sorgt im Ablagebereich für einen hohen Mitnahmeeffekt und eine homogene Florbildung. Dennoch gewährleistet die neuartige Konstruktion trotz des Grips eine optimale Vliesabnahme. Besondere Pluspunkte verleihen begeisterte Anwender dem Formierband auch für das sehr gute Reinigungsverhalten. Deutlich schneller und leichter als bei marktbekannten Bändern lassen sich Verunreinigungen entfernen. Mit speziellen Monofilen leitet dieser Bandtyp zudem die prozessbedingte elektrostatische Aufladung ab.

Vliesverfestigung und -trocknung: Beschichtetes Leichtgewicht

Eine wesentliche Weiterentwicklung sind die auf der Messe erstmals vorgestellten beschichteten Glashybrid-Gewebe mit Beschichtung. Eine Glaslitze in Kettrichtung macht diese Bänder zugleich leicht und querstabil. Für den Einsatz im Einzel- oder Doppelbandtrockner können sie anwendungsspezifisch magnetisch oder nichtmagnetisch ausgelegt werden. Ihre hochwertige PFA-Beschichtung minimiert auch bei schwer ablösbaren Produkten Anhaftung und Verschmutzung. Der dadurch verlängerte Reinigungszyklus trägt maßgeblich zur Steigerung der Produktivität bei.

Neu im Sortiment: Spiralbänder

Mit der Produktionsaufnahme von Spiralbändern hat GKD das Portfolio als Bandspezialist nochmals signifikant erweitert. Aus einer Hand fertigt das Unternehmen ab sofort Spiralen und Bänder. Damit beantwortet GKD Kundenanfragen, die auch für diesen Bandtyp nicht auf das ganzheitliche Know-how des Experten für Transport- und Prozessbänder verzichten möchten.

Hygienevliesstoffe: Sicher mit Nocken bei Hochgeschwindigkeit

Als Antwort auf die in der Hygienevliesfertigung vorherrschenden Maschinengeschwindigkeiten bietet GKD hochflexible selbststeuernde Nockengewebebänder aus Metall mit Seilen aus Spezialkunststoff in Umlaufrichtung. Ihre spezifische Konstruktion ermöglicht ohne zusätzliche Bandsteuerung bei Hochgeschwindigkeitsanwendungen, kleinen Biegeradien und hoher Krafteinwirkung eine störfreie Produktion. Vielfach bewährt zur Produktion von Hygienevliesstoffen ist außerdem das über Bronzefäden elektrostatisch ableitende GKD-Transportband vom Typ Conducto 1100.

Polymerfiltration: Maßgeschneiderte Gewebekonstruktionen

Mit Filtermedien für Zentralfilter und Spinnbalken sowie Anblassieben unterstreicht GKD die ganzheitliche Expertise für die anspruchsvolle Spinnvliesfertigung. Mehrlagige Konstruktionen aus optimiertem Tressengewebe für prozessabhängig aufgebaute Filterronden oder -kerzen überzeugen in Siebwechslern. Maßgeschneiderte, aufeinander abgestimmte Gewebelagen im Spinnbalken optimieren durch zuverlässige Filtration des Schmelzflusses die Standzeiten der Spinndüsen. Anblassiebe aus großformatigen, beidseitig mit speziell vorbehandelten Gewebekonstruktionen belegten Wabenträgerplatten schaffen eine homogene Strömung für einen gleichmäßigen Faserfluss.

Besuchen Sie die GKD - GEBR. KUFFERATH AG auf der INDEX in Genf vom 4. - 7. April 2017 am Stand 1648