10/08/2016 – Globale Wirtschaft

Welche Bedeutung hat Baumwolle?

Baumwolle wird als nachwachsende und biologisch zu 100 Prozent abbaubare Naturfaser in 77 Ländern der Erde angebaut.

Sie hält den bei weitem größten Marktanteil unter den Naturfasern. Angebaut wird sie auf einer Fläche von rund 30 Millionen Hektar. Von Baumwolle leben mehr als 250 Millionen Menschen, vornehmlich in Entwicklungsländern. Das Produktionsvolumen betrug in Erntejahr 2015/16 geschätzt 23 Millionen metrische Tonnen. Das sind neun Prozent weniger als im Vorjahr. Die durchschnittlichen Ernteerträge lagen bei 732 Kilogramm pro Hektar.

Verarbeitet wurden rund 24 Mio. Tonnen - damit überstieg der Verbrauch seit fünf Jahren wieder die Produktion. Der Handel mit Baumwolle betrug 7,4 Mio. Tonnen und gehandelt wurde Baumwolle zu einem durchschnittlichen Weltmarktpreis von 71 ct per Pfund. Die Lagerbestände liegen derzeit bei 21 Millionen Tonnen.

Quelle: Bremer Baumwollbörse Jahresbericht 2015, Kontakt: info@baumwollboerse.de

Zurück zur Themenseite Baumwolle