19/07/2017 – High-Tex from Germany

Zielmarkt USA

Deutsche Textil-und Maschinenhersteller präsentieren sich 2018 auf der Techtextil North America und Texprocess Americas in Atlanta.

Show all images

Mit der Branchenleistungsschau „High-Tex from Germany“ präsentieren sich Unternehmen der deutschen Textilindustrie und des deutschen Textilmaschinenbaus von 22. bis 24. Mai 2018 in Atlanta. Die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Kooperation mit dem Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (AUMA) unterstützte Branchenleistungsschau wird im Rahmen der Fachmessen Techtextil North America und Texprocess Americas durchgeführt, die alle zwei Jahre im Georgia World Congress Center in Atlanta stattfinden. Initiatoren der Leistungsshow sind der Gesamtverband textil+mode, der VDMA Textile Care, Fabric and Leather Technologies und VDMA Textilmaschinen. Die Messe Frankfurt, als weltgrößter Anbieter von Textilmessen, ist vom Bundeswirtschaftsministerium mit der Durchführung beauftragt. Erwartet werden insgesamt mehr als 50 Industrieunternehmen und Start-ups als Aussteller.

Aussteller der Branchenleistungsschau können ihren Messeauftritt über ihren eigenen Stand hinaus u. a. durch Kurzpräsentationen und Unternehmensvideos optimieren. Damit wird zusätzliche Aufmerksamkeit von Fachbesuchern auf die ausstellenden Unternehmen und die gesamte Branchenleistungsshow „High-Tex from Germany“ gelenkt.

Zielmarkt USA

Die USA sind der größte Zielmarkt deutscher Textil- und Bekleidungsexporte außerhalb der EU. Im Gesamtjahr 2016 belief sich ihr Wert auf rund 637 Millionen Euro. Durch gute Konjunkturdaten und vielfältige industrielle Abnehmerbranchen steigt die Nachfrage der USA nach technischen Textilien und textilen Technologien aus Deutschland seit Jahren stetig. Zur Zielgruppe der mindestens 50 Aussteller der Branchenleistungsschau „High-Tex from Germany“ zählen Hersteller von Technischen Textilien, Textilmaschinen und Funktionsbekleidung, ebenso wie Forschungsinstitute und branchennahe Dienstleister. Besondere Berücksichtigung finden zudem junge Unternehmen und Start-ups, für die ein eigener Bereich auf dem German Pavillion geplant ist.

Anmeldeunterlagen liegen vor und stehen HIER zum Download bereit. Der Anmeldezeitraum läuft noch bis 12. Oktober 2017.