04/08/2016 – Mobile Schutzlösung aus Hybridverbunden

Hydra

Hybridverbunde aus drapierfähigem Material und Aluminiumschaum geeignet zur Energieabsorption. STFI forschte zu Hochleistungsgewirken aus Draht und Basalt zur Bewehrung solcher Metallschäume.

Show all images

Projektziele

  • Entwicklung neuartiger Hybridwerkstoffe aus Aluminiumschaum und nachgiebigen drapierfähigen Materialien (Gewirke, Gewebe oder Gestricke)
  • Hybridwerkstoff als Absorber für kurzzeitdynamische Beanspruchungen mit einem gegenüber konventionellen Lösungen verbesserten Energieabsorptionsvermögen
  • Einsatz in stationären oder mobilen Schutzlösungen für bestehende Gebäude sowie Neubauten

Projektergebnisse

  • Entwicklung zwei- und dreidimensionaler Bewehrungsstrukturen aus verschiedenen Materialien (Gewebe, Gewirke oder Gestricke)
  • Entwicklung von Hybrid-Sandwichstrukturen (Halbzeuge)
  • Entwicklung von Applikationen zum Schutz vor kurzzeitdynamischen Beanspruchungen unter Verwendung der innovativen Hybridwerkstoffe (vorgehängte hinterlüftete Fassade, Stützschutz, mobiler Explosionsschutz)

Weiterführende Arbeiten/Ausblick

  • Realisierung der Demonstratoren Stützschutz und vorgehängte hinterlüftete Fassade
  • Weiterentwicklung der mit dem Projekt erarbeiteten Explosionsschutzlösung zum Schutz gegen ballistische Beanspruchung im Rahmen eines Folgeprojekts
  • Erprobung der entwickelten Verbunde unter realen kurzzeitdynamischen Belastungen

Weiterführende Informationen