14/06/2016 – Der 1.mtex+- Nachwuchspreis

Gewinnerin heißt Vera Gail

Vera Gail von der Hochschule Niederrhein heißt die Gewinnerin des 1. mtex- Nachwuchspreises. Ihre Idee "Textile Schutzplanken für eine höhere Verkehrssicherheit im Straßenverkehr überzeugte die Jury am meisten.

Aber auch die Idee der zweitplatzierten Raphaela Franke von der Modefachschule Sigmaringen "Leichtigkeit" beeindruckte die Jury. Mehr als gelungen auch das Engagement der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, die gleich mit mehreren Teams teilnahm und so lautete das erfreuliche Ergebnis denn auch: Platz 3 für das Team Kira Dannecker, Natalie Maihöfer, Marisa Pfister für die Idee einer Körperschutzhülle.

Die glückliche Gewinnerin Vera Gail sagte nach der Preisverleihung: "Die Teilnahme am Wettbewerb hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe mich natürlich sehr über den Ausgang gefreut. Ich war auch ein kleines bisschen stolz, dass meine Idee überzeugt hat. Das stärkt auf jeden Fall auch das Selbstvertrauen. Die Gestaltung des Wettbewerbs ist in jedem Fall sehr gut gelungen und ich finde solche Angebote auch sehr sinnvoll. Gerade weil es sich um eine sehr praxisorientierte Branche handelt, ist es für uns junge Leute wichtig, Projekte auch möglichst früh praktisch umzusetzen und früh mit unterschiedlichen Materialien in Berührung zu kommen. Das hat dieser Wettbewerb auf jeden Fall ermöglicht".

Und so lautet das Jury-Urteil

Vera Gail „Textile Schutzplanken für eine höhere Verkehrssicherheit im Straßenverkehr“

Standardmäßig kommen im Straßenverkehr derzeit Schutzplanken aus Stahl bzw. Beton zum Einsatz, die insbesondere für Zweiradfahrer ein erhöhtes Verletzungsrisiko bei Unfällen darstellt.

Frau Gail hat mit Materialen von den Firmen Hüsker und iprotex eine neue Idee entwickelt, wo insbesondere mit textilen Leitplanken ein besserer Schutz bei Unfällen mit Motorrad- und Sportwagenfahrern gewährleistet werden soll.

Die textile Leitplanke besteht dabei aus einem mehrlagigen Laminatverbund. Dieser besteht u.a. aus mehreren Abstandsgewirke-Lagen und einem flexiblen, biegeweichen Geogitter. Zusätzliche Beschichtungen bewirken eine z.B. Erhöhung der Stabilität und eine Gewährleistung der Witterungsbeständigkeit. Darüber hinaus können in die textile Leitplanke noch Leuchtelemente integriert werden, so dass dadurch in der Nacht bzw. bei schlechten Sichtverhältnissen die Leitplanken besser zu sehen sind. Weiterhin stellte Frau Gail verschiedene Möglichkeiten zur Montage der Leitplanken z. B. bei Nachrüstung an vorhandenen Leitplanken vor.

Frau Gail vermittelte der Jury eine neue innovative Idee, mit der Hersteller technischer Textilien die Anwendungsmöglichkeiten Ihrer Produkte erweitern können. Die Jury verleiht Vera Gail den ersten Preis des mtex+ - Nachwuchspreises.

Die Jury, die Messe Chemnitz und textile network gratulieren ganz herzlich!